Feuerwaffen, Militär, Deutsch
Baden | Bayern | Cleve-Berg | Hannover | Hessen-Darmstadt | Mecklenburg-Schwerin | Preußen | Sachsen | Westfalen |

Preußen, Karabiner 1813, gefertigt ab 1809 in den Reparaturwerkstätten in Potsdam aus altpreußischen Teilen  K964

Preußen, Karabiner 1813, gefertigt ab 1809 in den Reparaturwerkstätten in Potsdam aus altpreußischen Teilen

Ein in der Literatur behandeltes und auch abgebildetes Stück preußisch/deutscher Geschichte aus der Notzeit der Befreiungskriege

mehr Informationen


Preußen, Kavalleriepistole 1823 UM, Fertigung Gewehrfabrik Potsdam, Fertigungsjahr in der Ursprungsversion 1832 0199

Preußen, Kavalleriepistole 1823 UM, Fertigung Gewehrfabrik Potsdam, Fertigungsjahr in der Ursprungsversion 1832

Die Steinschlosspistolen 1823 wurden in den preußischen GHewehrfabriken ab 1849 bis 1853 auf das Perkussionssystem umgebaut. Noch bei der Mobilmachung 1870 besaß die preußische Armee in ihren Depots und bei der Truppe insgesamt 24.914 Pistolen dieses Typs.

mehr Informationen


Bayern, Infanteriegewehr M 1826/39UM, Fertigung AMBERG 0248

Bayern, Infanteriegewehr M 1826/39UM, Fertigung AMBERG

Das erste bayerische Gewehr mit der neumodischen Perkussionszündung

mehr Informationen


Mecklenburg-Schwerin, Dragonerpistole M 1841 0254

Mecklenburg-Schwerin, Dragonerpistole M 1841

Wegen ihrer Perkussionierung in der Münze von Schwerin sind diese Pistolen als einzigartig beim deutschen Militär zu bezeichnen

mehr Informationen


Hessen-Darmstadt, Gendarmeriepistole 1840 0258

Hessen-Darmstadt, Gendarmeriepistole 1840

Sehr rares Pistolenmuster für die Berittenen des Großherzoglich Hessischen Gendarmeriekorps ab 1840

mehr Informationen


Baden, Kolbenpistole für Dragoner M 1853/58, ohne Anschlagschaft JRC10

Baden, Kolbenpistole für Dragoner M 1853/58, ohne Anschlagschaft

Dies war die letzte eigenständige badische Vorderladerpistolenentwicklung im Vereinskaliber 13,9mm

mehr Informationen


Preußen, Kavalleriepistole 1823UM, Fertigung Potsdam JRC27

Preußen, Kavalleriepistole 1823UM, Fertigung Potsdam

Die Pistole 1823UM wurde in der Regel nur an Landwehreinheiten ausgegeben und blieb im Bestand bis zur Übernahme des Revolvers M/79

mehr Informationen


Preußen, Zündnadel-Karabiner M/57, Fertigung DANZIG 1859 0311

Preußen, Zündnadel-Karabiner M/57, Fertigung DANZIG 1859

Erster Hinterladekarabiner der preußischen Kavallerie, verwendet von 1857 bis 1873

mehr Informationen


Baden, Kavalleriepistole M 1816/40UM, Fertigung St.Blasien ER01

Baden, Kavalleriepistole M 1816/40UM, Fertigung St.Blasien

Die in der badischen Gewehrfabrik St.Blasien in der Steinschlossversion gefertigte und in Karlsruhe auf die Perkussionszündung umgebaute Kavalleriepistole gehört heute zu den absoiuten Raritäten.

mehr Informationen


Sachsen, Kavalleriepistole M 1763/67, Fertigung Lorenz Sauer in Suhl JRC36

Sachsen, Kavalleriepistole M 1763/67, Fertigung Lorenz Sauer in Suhl

Das für Sachsen schlimme Ende des Siebenjährigen Krieges machte eine komplette Neuanfertigung von Feuerwaffen notwendig. Dazu gehörte auch die noch im Jahr des Friedensschlusses normierte Kavalleriepistole M 1763, die ab 1767 allerdings minimal geändert wurde

mehr Informationen


Bayern, Kürassierpistole M 1816/43UM ER04

Bayern, Kürassierpistole M 1816/43UM

Dieses Faustfeuerwaffenmuster war die letzte Vorderladerpistole der bayerischen Armee vor Übernahme der Hinterladerpistole System Werder im Jahr 1869

mehr Informationen


Bayern, Kavalleriepistole M 1826/43UM ER05

Bayern, Kavalleriepistole M 1826/43UM

Dies war die Standartpistole der bayerischen Reiterei seit Einführung im Jahr 1826 - ihre Dienstzeit war erst 1869 beendet.

mehr Informationen


Cleve-Berg, aptierte Ausführung der in der Manufaktur Essen unter Pieul & Pelletier gefertigten Gendarmeriepistole ER07

Cleve-Berg, aptierte Ausführung der in der Manufaktur Essen unter Pieul & Pelletier gefertigten Gendarmeriepistole

Höchst seltenes Exemplar mit dem Herstellersignat "PP" auf dem Schlossblech

mehr Informationen


Sachsen, Kavalleriepistole M 1812/38/47UM WR01

Sachsen, Kavalleriepistole M 1812/38/47UM

Diese Pistole hatte eine Dienstzeit von mehr als 50 Jahren

mehr Informationen


Sachsen, Ulanenpistole M 1817/38UM, Fertigung Anschütz/Suhl JRC44

Sachsen, Ulanenpistole M 1817/38UM, Fertigung Anschütz/Suhl

 

 

 

mehr Informationen


Sachsen, Kadettengewehr 1844 von Spangenberg & Sauer in Suhl 0350

Sachsen, Kadettengewehr 1844 von Spangenberg & Sauer in Suhl

Nur 90 Stück dieser Gewehrchen sind 1844 in Suhl bestellt worden

mehr Informationen


Hannover, Kavalleriepistole 1802/43UM, ex british New Land Pattern ER10

Hannover, Artilleriepistole 1802/43UM, ex british New Land Pattern

Entwickelt und in Großserie in England gefertigt, kam die New Land Pattern Pistole M 1802 auch im Königreich Hannover zum Einsatz

mehr Informationen


Bayern, Kavalleriepistole M 1843, Fertigung Lüttich 1851 GK26

Bayern, Kavalleriepistole M 1843, Fertigung Lüttich 1851

Bei dieser Waffe handelt es sich um eine Ergänzungslieferung der Lütticher Fabrikanten für Bayern

mehr Informationen


Preußen, gezogenes Füsilierschützengewehr M 1787 UB02

Preußen, gezogenes Füsilierschützengewehr M 1787

Dies ist eines von bis heute zwei bekannten Gewehren für die Füsilierschützen der preußischen Armee

mehr Informationen


Baden, Kolbenpistole M 1853/58 mit Ansteckkolben, Georg Hänel in Suhl JRC53

Baden, Kolbenpistole M 1853/58 mit Ansteckkolben, Georg Hänel in Suhl

Der Ansteckkolben macht diese Waffe zur Rarität

mehr Informationen


Bayern, Gerndarmeriepistole 1827, ex österr. Pistole 1798 0416

Bayern, Gerndarmeriepistole 1827, ex österr. Pistole 1798

Bayerisches Beutestück aus den Feldzügen gegen Österreich im Jahre 1809

mehr Informationen


Preußen, Grenzaufsehergewehr alter Art um 1840 UB03

Preußen, Grenzaufsehergewehr alter Art um 1840

Von diesem Gewehr ist bis heute nur ein einziges Exemplar bekannt geworden

mehr Informationen


Sachsen, Kavalleriepistole M 1789, Fertigung in Suhl 0403

Sachsen, Kavalleriepistole M 1789, Fertigung in Suhl

Dies ist die letzte sächsische Ordonnanzpistole mit an der Waffe versorgtem Ladestock. Bei allen nachfolgenden Mustern hat man den Ladestock separat am Bandelier getragen.

mehr Informationen


Preußen, Exerziergewehr des Garde-Jäger-Bataillons Berlin, einzig bekanntes Exemplar DS01

Preußen, Exerziergewehr des Garde-Jäger-Bataillons Berlin, einzig bekanntes Exemplar

Superrarität der preußischer Jägertruppe

mehr Informationen


Baden, Kavalleriepistole 1813 0446

Baden, Kavalleriepistole 1813

Dies ist mit Sicherheit mit die seltenste Pistole der badischen Armee aus der Zeit der napoleonischen Kriege

mehr Informationen


Bayern, Kürassierpistole 1816/43UM GK24

Bayern, Kürassierpistole 1816/43UM

Dies ist die ab 1843 auf Perkussion umgebaute ehemalige Kürassierpistole 1816 mit Gelenkladestock

mehr Informationen


Bayern, Kavalleriepistole 1826/43UM GK25

Bayern, Kavalleriepistole 1826/43UM

Standartpistole der bayerischen Kavallerie bis zur Einführung der Werderpistole ab 1869

mehr Informationen


Bayern, Pistole 1826/43UM, nach Ausmusterung nach 1881 mit einem Ladestock ausgerüstet GK27

Bayern, Pistole 1826/43UM, nach Ausmusterung ab 1881 mit einem Ladestock ausgerüstet

Höchst seltenes Beispiel, wie ausgemusterte Feuerwaffen für einen späteren Gebrauch in den Kolonien oder Entwicklungsländern offiziell verändert worden sind

mehr Informationen


Preußen, Kavalleriepistole Scharnhorst, Fertigung ab 1813 in der Gewehrfabrik Potsdam-Spandau 0478

Preußen, Kavalleriepistole Scharnhorst, Fertigung ab 1813 in der Gewehrfabrik Potsdam-Spandau

Dies ist die erste in Preußen entwickelte Pistole, die in ihrer Länge deutlich reduziert war, jedoch erst nach den Befreiungskriegen ausgegeben wurde

mehr Informationen


Preußen, Kürassierpistole M 1731/89 GP07

Preußen, Kürassierpistole M 1731/89

Erste Version dieses Umänderungsmodells noch mit der gleichen Lauflänge, wie die Nachfolgepistole M 1789

mehr Informationen


Preußen, Kürassierpistole M 1731, gekürzte Version eines anderen Staates GP08

Preußen, Kürassierpistole M 1731, gekürzte Version eines anderen Staates

Die wohl erbeutete Waffe wurde in einem nicht zu bestimmenden anderen Staat gekürzt und mit neuem Schaft versehen

mehr Informationen


Preußen, Kavalleriepistole  - Scharnhorstpistole, Fertigung ab 1813 in der Gewehrfabrik Potsdam-Spandau GP09

Preußen, Kavalleriepistole - Scharnhorstpistole, Fertigung ab 1813 in der Gewehrfabrik Potsdam-Spandau

Letzte Version dieser seltenen preußische Pistole aus Potsdamer Fertigung

mehr Informationen


Preußen, Kavallerie- und Artilleriepistole 1850, Fertigung SUHL S&C 1851 0496

Preußen, Kavallerie- und Artilleriepistole 1850, Fertigung SUHL S&C 1851

Pistole der preußischen Feldartillerie im besten Zustand mit schöner Alterspatina

mehr Informationen


Preußen, Infanteriegewehr M 1839/55, Visierversuch BH01

Preußen, Infanteriegewehr M 1839/55, Visierversuch

Seltenes Versuchsstück, gefertigt vor der allgemeinen Einführung

mehr Informationen


Preußen, Pistole 1850, Fertigung Suhl G.Hänel, mit Kolbenring JRC65

Preußen, Pistole 1850, Fertigung Suhl G.Hänel, mit Kolbenring

1872 gefertigt wurde die Pistole bei einem Ersatzregiment der Artillerie verwendet

mehr Informationen


Preußen, ehemals französische Kavalleriepistole M an 13 mit preußischer Abnahme 0516

Preußen, ehemals französische Kavalleriepistole M an 13 mit preußischer Abnahme

Wirklich seltenes Beutestück aus der Zeit der Befreiungskriege

mehr Informationen


Königreich Westfalen, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Gewehrfabrik Herzberg 0520

Königreich Westfalen, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Gewehrfabrik Herzberg

Seltene Kavalleriewaffe aus der Zeit Kaiser Napoléons I. und dessen Bruder Jérôme Bonaparte, König von Westfalen

mehr Informationen


Bayern, ex preussische Pistole M 1731 mit J.J.BEHR-Schloss ME09

Bayern, ex preussische Pistole M 1731 mit J.J.BEHR-Schloss

Von bayerischen Truppen vermutlich während der Feldzüge 1806/07 erbeutete, ehemals preußische Kürassierpistole M 1731

mehr Informationen


Bayern, ex preußische Kavalleriepistole 1789 ME10

Bayern, ex preußische Kavalleriepistole 1789

Auch diese Pistole fiel wohl im Laufe der Feldzüge 1806/07 in bayerische Hände und wurde entsprechend umgebaut

mehr Informationen


Preußen, Defensions-Zündnadelbüchse U/M RSI01

Preußen, Defensions-Zündnadelbüchse U/M

Dies ist mit die seltenste Zündnadelwaffe der preußischen Armee

mehr Informationen


Preußen, ZN-Revolver Franz von Dreyse Sömmerda, SNr. 9079 0543

Preußen, ZN-Revolver Franz von Dreyse Sömmerda, SNr. 9079

Der einzige nach bundesdeutschem Waffengesetz feri ab 18 Jahren erwerbare Revolver

mehr Informationen