Lander Historic Arms - England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT Nummer:0332

England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

zur Bestellung

Weitere Bilder:
England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

England, Marineoffizier-Boxlockpistole von BRANDERS & POTT

Vollständig aus Messing gefertigte Steinschlosspistole mit abschraubbarem Lauf in sehr gutem Zustand

Schlosskasten und Lauf komplett aus Gussmessing gefertigt. Der Lauf ist abschraubbar und besitzt einen Schlüsselnocken zum Auf- und Abschrauben. Herstellersignatur "BRANDER & POTTS" am Schlosskasten links, Adresse "MINORIES LONDON" am Kasten rechts, beide Signaturen unter einer Girlande. Batteriefeder auf dem Pfannendeckel verschraubt. Hinter dem Hahn eine Schiebesicherung, welche den Hahn in der Ruhrast sichert und mittels Stift gleichzeitig die Batterie geschlossen hält. Klappabzug, welcher erst mit dem Zurückziehen des Hahns in die Feuerrast austritt. Hochstehende, wasserdichte Pfanne mit zentralem Zündloch. Rechts an der Pulverkammer Beschuss und Beschau der London Gunmakers Company, an der Unterseite der zivile Towerbeschuss mit Beschaumarke. Kantiger Brettschaft mit wappenförmigem, nicht beschriftetem Silberdaumenblech.

Gesamtlänge 165mm, Lauflänge 54mm, Kaliber des glatten Laufs 12,5mm, Gewicht 303g 

Zum Laden wurde der Batteriedeckel geschlossen, der Lauf abgeschraubt und Pulver in die Kammer eingefüllt. Danach setzte man eine kalibergleiche oder minimal größere Kugel auf die zu diesem Zweck passend geförmte Stirnfläche des Schraubteils der Pulverkammer und schraubte den Lauf wieder auf. Von der Pulverkammer konnte beim Umdrehen der Waffe Pulver in die Pfanne rieseln, die kalibergleiche oder minimal größere Kugel verhinderte dabei zuverlässig Pulververlust aus der Pulverkammer.

Messingpistolen waren die bevorzugte Waffe von Decksoffizieren der Handelsmarine, aber auch Offiziere der Kriegsmarine, welche generell gehalten waren, ihre Waffenausstattung selbst zu beschaffen, bevorzugten solche Pistolen - sie waren sehr resistent gegen das aggressive Salzwasser und die daraus sich möglicherweise ergebende Oxydation.

 

Preis? Bitte fragen Sie an bei lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung