Lander Historic Arms - Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig Nummer:0401
RESERVIERT


Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

zur Bestellung

Weitere Bilder:
Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

Frankreich, Kavalleriepistole M 1822 T bis, Fertigung Mutzig

Dies ist die letzte Vorderladerpistole der französischen Reiterei vor Einführung des Revolvers M/73

Nussbaum-Halbschaft mit Messingbeschlägen, diese bestehend aus Laufring mit linksseitigem Steg zur vorderen Schlossschraube und Durchgang für den Ladestock, Abzugsbügel mit Einhakmontage, Kolbenkappe mit Fangriemenöse und gewölbtem Schlossgegenblech. Unterbügel mit Abzugsblech und Kolbenoberbügel aus Eisen. Runder, am Pulversack kantiger Lauf mit am Schwanzschraubenblatt aufgesetzter Standkimme und einem Eisenkorn auf hohem, rundem Sockel, 5mm hinter der Mündung. Aptiertes Perkussionsschloss mit Herstellersignatur „Mre Rle de Mutzig“ (Manufacture Royale de Mutzig) deutlich auf dem Schlossblech. Tagebuchnummer „898“ am Lauf links. Schloss innen und Lauf unten bezeichnet „4.30“. Zugehöriger, jedoch nicht nummerngleicher Ladestock mit Nummer „1920“, Kaliberangabe am Lauf links "C.d.17,6A".

Gesamtlänge 350mm, Lauflänge 200mm, Kaliber des gezogenen Laufs /17,6/18,1mm, 4 flache Züge.

Die Fertigung der vorliegenden Pistole in der Steinschlossversion geschah in der königlichen Manufaktur Mutzig. Auch wurde die Pistole auf das Perkussionssystem umgebaut. Wo der Umbau jedoch stattfand, ist allerdings nicht feststellbar, da an der Waffe jegllicher Abnahmestempel und auch das Umbaujahr fehlt. Dass der Umbau offiziell stattgefunden hat, wird durch die Tagebuchnummer am Lauf dokumentiert, doch ist die Waffe offensichtlich keiner Endabnahme unterzogen worden. Grund dafür war mit größter Wahrscheinlichkeit eine heute nicht mehr feststellbare Abweichnung von einer der zahlreichen Lehren, welche zur Endkontrolle der Waffen eingesetzt wurden. Der daraus folgenden Nichtverwendung im Truppenalltag dürfte der gute Zustand der Pistole zuzuschreiben sein.

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung