Lander Historic Arms - Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle Nummer:JRC57

Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

zur Bestellung

Weitere Bilder:
Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

Frankreich, Marinepistole M 1837, 1. Version ohne Kolbenbügel, gefertigt in Tulle

Dies ist die erste französische Marinepistole mit Perkussionszündung, handlich und vor allem formschön

Sehr dunkler Nussbaum-Halbschaft mit Messingbeschlägen, diese bestehend aus Laufring mit langem Steg zur vorderen Schraube des Abzugsbügels, Abzugsbügel und Kolbenkappe mit eiserner Riemenöse. Eisernes Schlossgegenblech und Gürtelhaken in einem Stück gefertigt. Kolbenring. Runder, am Pulversack kantiger Lauf mit Patentschwanzschraube und integriertem Pistonsockel. Rückliegendes Perkussionsschloss mit entsprechendem Hahn. Herstellersignatur „Manufacture Royale de Tulle“ auf dem Schlossblech sehr deutlich eingraviert. Modellbezeichnung „Mle 1837“ sehr deutlich auf dem Schwanzschraubenblatt. Eiserner Ladestock mit nagelförmigem Kopf und verdicktem Ende mittels Scharnier unterhalb der Mündung am Lauf befestigt. Marinestempelung „Anker“ an der Kolbenkappe vorne. Fertigungsjahr „1841“ an der Patentschwanzschraube unterhalb des Pistonsockels rechts. Hervorragender Schlossgang.

Gesamtlänge 295mm, Lauflänge 129mm, Kaliber de4s glatten Laus 15,2mm, Gewicht 815g. Hervorragender Zustand.

Dies war nicht nur die erste im großen Stil gefertigte Truppenpistole der französischen Armee mit Perkussionszündung, sondern auch die erste Militär-Perkussionspistole für Mannschaften im gesamten Europa. Von daher kommt dieser Pistole im Rahmen einer Sammlung militärischer Faustfeuerwaffen entscheidende Bedeutung zu!

 

Vergl. hierzu: Udo Lander, die französischen Marinepistolen der Perkussionsära, (M1837, 1.-3.Version) in DWJ H2/1999, S.226 ff

und Lander/Höfele, Französische Ordonnanzpistolen, Gröbenzell 2002, S.118ff

 

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.