Lander Historic Arms - Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813 Nummer:FSM04

Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

zur Bestellung

Weitere Bilder:
Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

Italien, Kavalleriepistole M an 13, Fertigung Brescia 1813

Seltener Zeitzeuge des nur sehr kurz existenten Königreichs Italien unter Napoleons Herrschaft (Regno Italico)

Gefertigt in der Manufaktur von Brescia, entsprechende Signatur „Mra. Rle. di Brescia“ (Manufattura Reale di Brescia) auf dem Schloßblech. Endkontrollstempel “N“ unter Krone im Oval und „B“ unter Krone im Oval  auf dem Pulversack oben links, Der Stempel „N“ unter Krone dürfte dem Direktor der Manufaktur Brescia, Capitano Nobili zuzuschreiben sein.. Kontrollstempel „F“ unter Krone im Oval auf dem Schlossgegenblech und dem Laufring. Nussbaum-Halbschaft mit Messingbeschlägen, diese bestehend aus Laufring mit Verbindung zur vorderen Schlossschraube, Abzugsbügel, Kolbenkappe und Schlossgegenblech. Unterer und oberer Kolbenbügel aus Eisen. Steinschloss nach französischem Muster M an 9 mit Herzhahn und gegossener Messingpfanne. Auf dem Schwanzschraubenblatt Baujahr „1813“. Sehr gute Schlossfunktion. Eiserner Ladestock mit nagelförmigem Kopf und Endgewinde. Sehr guter Zustand

Gesamtlänge 350mm, Lauflänge 201mm, Kaliber des glatten Laufs 17,9mm, Gewicht 1225g

Diese Steinschlosspistole ist ein Relikt der Armee des Königreichs Italien. Das Königreich Italien war 1805 als Nachfolgestaat der Republik Italien entstanden und existierte bis 1814. Staatsoberhaupt der konstitutionellen Monarchie war Napoleon I. Kaiser der Franzosen und König von Italien. Die Manufaktur Brescia wurde per Anordnung Napoleons 1806 nach dem Vorbild der französischen Staatsmanufakturen eingerichtet und arbeitete nach den gleichen Prinzipien der lehrenhaltigen Fertigung und konsequenten Qualitätskontrolle unter staatlicher Aufsicht..

Vergl.:

Tonelli, L’Armamento della Cavallerie Napoleonica dalla Repubblica all’impero 1792-1815, Regno Italico e Regno di Napoli, Parma 2001, S.141 ff.

Lander/Höfele, Französische Ordonnanzpistolen 1733 bis 1870, Gröbenzell 2002, S.42ff

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.