Lander Historic Arms - Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849 Nummer:0251

Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

zur Bestellung

Weitere Bilder:
Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

Preußen, Säbel für Gardehusaren 1849

Seltene Blankwaffe der preußischen Garde-Husaren

Feinnarbiges Stahl-Korbgefäß mit ausladendem Terzbügel, Hauptbügel zum Knauf, ganze Griffkappe mit beidseitigen Grifflappen mit durchgehendem Niet, Griffring, am Stichblatt verschraubte, lederne Fingerschlaufe. Parierstangenende ortwärts gebogen, quartseitig verbreitert und als Daumenschutz aufgebogen.  Gerillter Griff mit Belederung ohne Drahtwicklung,. Gebogene Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn und Mittelspitze. Auf dem Klingenrücken Abnahmestempel „FW“ unter Krone  darunter Abnahmejahr „50“,  Herstellerstempel „S&K“ terzseitig an der Fehlschärfe und am Schlepper der Stahlblechscheide. Stempel "L"/8" unter Krone terzseitig an der Fehlschärfe. Doppelter, englischer „Broad Arrow“ als Zeichen der Ausmusterung quartseitig an der Klinge  Keine Truppenstempelung. Zugehörige Stahlblechscheide mit zwei Scheidenbändern, beweglichen Ringen und asymmetrischem Schlepper, die Oberfläche feinnnarbig/fleckig.

 

Gesamtlänge versorgt 1050mm, Klingenlänge 880mm, Pfeilhöhe 65mm, Klingenbreite 33mm. Gewicht 1.071g, mit Scheide 2.018g

Als Folge erheblicher Handverletzungen von Husaren währen des Feldzuges in Dänemark sah sich die preußische Militärführung veranlasst, dem Garde-Husaren-Regiment im Frühjahr 1849 eine nicht näher bekannte Zahl von neu entwickelten Säbeln zuzuweisen.  Die damit durchgeführten Versuche waren so erfolgreich, dass das Regiment Garde-Husaren im Jahr 1850 ganz mit dem neuen Säbelmuster ausgerüstet wurde. Nach Einführung des neuen Kavalleriesäbels M/52 auch bei den Garde-Husaren sind die Säbel M/49 an den Handel gegeben worden, wo sie via Lütticher Händler nach England verkauft wurden.

 

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung